Schultour 2018 – Ein Rückblick

Am 27.09.2018 war es wieder soweit. Sechs Schulen im Erzgebirgskreis und Chemnitzer Land waren Gastgeber der diesjährigen Schultour – darunter auch unsere Ev. Oberschule in Großrückerswalde. Da wir die letzte Schule der Tour waren, hatten wir das Glück gleich drei Bands begrüßen zu dürfen. Die Schüler durften sich auf Solarjet aus Österreich, Amongst Wolves aus Manchester und Fight The Fade aus den USA freuen.

Nach dem gemeinsamen Kennenlernen durch Interviewfragen z.T. auf Englisch und einer musikalischen Kostprobe der Künstler, lag der Fokus dieses Jahr mehr auf individuellere Gespräche in den einzelnen Klassen der Klassenstufen 7-9, wo die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit bekamen, sich selbst zu lebensrelevanten Themen zu äußern und ihre Stärken und Talente zu reflektieren. Das Team der Schultour, organisiert von Sven Wenzel vom Verein „The Massage Deutschland e.V.“ und der Ev. Jugendarbeit Annaberg-B., möchte durch Präventionsarbeit und Unterrichtskonzepten die Kinder und Jugendlichen in ihren Lebenssituationen abholen und die Schulen in ihrer Arbeit dadurch unterstützen. Viele Schüler nahmen das Gesprächsangebot gut an und diskutierten mit den Musikern beispielsweise über geistliches Leben, Identität und Selbstwertgedanken und Hilfe in Notsituationen. Die Künstler erzählten aus ihrem Leben mit Jesus, wie sie zum Glauben gekommen sind und warum sie jungen Menschen durch ihre christliche Musik die wichtigste Botschaft der Welt vermitteln wollen. Darüberhinaus sollte das Projekt der Schultour nicht nur ein kurzfristiges Angebot für die Schüler sein, sondern auch Möglichkeiten und Wege aufzeigen, dass sie im Schulalltag nicht alleine sind und u.a. durch lokale Gemeinden und durch unsere Schulsozialarbeit immer einen Ansprechpartner zur Verfügung haben.

Abschließend bleibt dieser „Schultourtag“ 2018 in bester Erinnerung und hat allen Schülern, sowie den beteiligten Lehrern viel Freude bereitet. Ein besonderer Dank gilt der Schulleitung, dem Team der Schultour, den Bands und vor allem den Schülern für ihr engagiertes Mitmachen.

Felix Lötzsch

(Klassenleiter 9b und Fachlehrer Ev. Religion)